Zu Besuch im beschaulichen Städtchen Kragujevac in Serbien

Zu Besuch im beschaulichen Städtchen Kragujevac in Serbien

Belgrad als Hauptstadt Serbiens mag den meisten Menschen noch ein Begriff sein, vielleicht war auch schon jemand auf dem bekannten Exit-Musikfestival in Novi Sad, dem großen nördlichen Touristenmagnet Serbiens oder ist in Niš angekommen, weil eine Fluggesellschaft neuerdings günstige Flüge anbietet, welche einen von Berlin ohne Umwege dorthin transportieren.

Aber Kragujevac? Die viertgrößte Stadt Serbiens liegt genau in der Mitte des Landes und hat ca. 160.000 Einwohner. Man könnte sagen, dass hier jeder jeden kennt und sich alles sehr schnell herumspricht. Mich konnte die Stadt verzaubern durch seinen Flair, das großartige Essen, seine schöne See-Promenade und natürlich die toleranten lockeren Menschen. Die Einheimischen wissen wie man feiert und sind äußerst gastfreundlich. Man kann leicht Kontakte knüpfen und es sich dabei mit Rakija und exzellenten Speisen gut gehen lassen.

Anreise und ausländische Gäste

Die Besucher kommen hier meistens mit dem Bus aus Belgrad oder Niš an und fahren dabei etwa zwei Stunden. Das gleiche gilt für die Bahn. Touristen aus westlichen Ländern kommen nicht allzu häufig vorbei, nur die Italiener sind hier als Minderheit vertreten, da Fiat in der Stadt Autos herstellen lässt. So sind in einigen Restaurants die Speisekarten durchaus zweisprachig gehalten – serbisch und italienisch.

Für einen deutschen Besucher ist es unheimlich günstig hier zu verweilen. Alles ist zu Spottpreisen zu haben. Mit umgerechnet 2-3€ kann man per Taxi durch die halbe Stadt fahren, was auch viel praktischer ist als auf die Busse zu warten. Dazu muss man nur die Nummer des Taxiservice wählen und beschreiben wo man gerade steht. Zumindest gebrochene Serbisch-Kenntnisse sind dann allerdings vorteilhaft. Der größte Taxiservice vor Ort scheint Pink-Taxi zu sein, dessen Taxis man gut an den pinkfarbenen kleinen Autos erkennt.  Übrigens würde ich mich immer anschnallen, auch wenn das anscheinend sonst kaum jemand macht in Serbien.

Ausgehen und Aktivitäten in der Stadt

Man kann einiges erleben in dieser kleinen feinen Stadt. Am See ist es erlaubt, an einigen Stellen zu Angeln, es gibt einen Tennisplatz, ein Schwimmbad, ein Stadion und erholsame Wellness-Center. Die Stadt verfügt über einen Zoo, ein Aquarium und einen botanischen Garten und dies alles zu einem Viertel oder Fünftel der Preise wie in Deutschland. Außerdem gibt es Angebote für Jäger und man kann Ausritte auf dem Pferd buchen.

Wer durch die Stadt schlendern will, um diese kennenzulernen, der sollte folgende Orte aufsuchen:

Das Theater der Stadt
Es ist das erste Theater, welches in Serbien gebaut wurde. Es entstand 1835 auf Wunsch von Fürst Miloš und zog 1928 in das Gebäude mit dem französischen Stil um.
Adresse: Daničićeva 3, Kragujevac

Markthalle
Die alte Markthalle Kragujevacs ist eine der ältesten von ganz Europa. Sie ist im neoklassizistischen Stil gebaut worden mit Elementen aus der Beaux-Arts-Architektur und des Jugendstils. Hier gibt es den Bauernmarkt, auf dem frisches Obst, Gemüse, Brot und viele andere Kleinigkeiten gekauft werden können.

Fußgängerzone in der Kralja-Petra-Straße
Die Hauptstraße der Stadt ist benannt nach dem bekannten serbischen König Peter I. und wird durch einige hübsche alte Gebäude geschmückt.
Der untere südliche Teil dieser Straße ist eine Fußgängerzone mit vielen Cafes, in denen man draußen oder innen sitzen und sich die Zeit vertreiben kann. Hier liegt auch das imposante Hotel Kragujevac mit seinem tollen Restaurant Panorama, doch dazu unten mehr. Am untersten Punkt der Stadt steht an einem Ende der Straße ein großes Kreuz. Es markiert das offizielle Zentrum der Stadt.

Svetoraza-Markovica-Straße
Die Straße mit der Milovana Gusica gehört zu einer der beiden ältesten Straßen der Stadt. Sie ist benannt nach dem Sozialisten und Literaturkritiker Svetozar Marković, der in Kragujevac zur Schule ging und dessen Haus in dieser Straße steht. Es stammt noch aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wie auch einige andere Gebäude in dieser Straße. Hier befindet sich außerdem eine Grundschule und die medizinische Fakultät. Es ist schön, hier einen Spaziergang zu machen und dabei das gemütliche Kafana Lovac zu besuchen.

Die Shopping Mall – Kragujevac Plaza
Das moderne Einkaufszentrum der Stadt bietet viele Läden zum shoppen und bummeln. Hier kann man auch essen gehen oder verschiedenste Spiele wie Billard, Kicker oder Bowling spielen. Auch coole Virtual-Reality-Simulatoren (9D-Reality) kann man hier ausprobieren. Ein Cineplexx-Kino findet sich hier ebenfalls und dieses spielt englischsprachige Filme mit serbischen Untertiteln.
Lustigerweise gibt es in der Mall auch ein McDonalds-Restaurant. Wie diese Fastfood-Kette in einem Land überleben kann, wo das Essen tausendmal schmackhafter und kreativer ist, bleibt mir ein Rätsel. Aber gut, Starbucks konnte ja auch die Kaffeestadt Wien erobern.

See-Promenade am Šumaričko jezero
Hier kommen die Einwohner der Stadt hin, um sich zu entspannen. Die Seepromenade ist wunderschön und es gibt hier Cafes und Restaurants mit einer tollen Aussicht (siehe unten). Im Sommer geht man hier Schwimmen und in den kälteren Tagen kann man an bestimmten Stellen Angeln gehen.

Kragujevac bietet verschiedenste Festivals das ganze Jahr über. Die wichtigsten sind:

Arsenal Fest – Dreitägiges Musikfestival im Juni mit Künstlern aus ganz Ex-Jugoslawien

Internationales Festival der Kammerchöre

JoakimInterFest – Ein Theaterfestival im Oktober

International Puppet Festival – Puppentheater-Festival im Mai

Shumadija FEST – Rock-Festival im August

Jazz Festival

Am Georgstag, den 6. Mai jeden Jahres, wird der offizielle Tag der Stadt begangen. Zu dieser Zeit finden viele Ausstellungen, Konzerte und andere Events wie der Kinder-Karneval statt.

Historische Sehenswürdigkeiten in Kragujevac

Die Stadt hat eine lange Geschichte und war einst die Hauptstadt des Fürstentums Serbien. Viele Orte erinnern noch heute an historische Ereignisse und Traditionen:

Das Kreuz von St. Georg
Die erste Sehenswürdigkeit begrüßt einen bereits bei der Einfahrt in die Stadt, das 18 Meter hohe weiße Kreuz, das vom Patriarchen höchstpersönlich gesegnet wurde. Es zeigt Jesus von Nazareth auf der einen Seite und eine Ikone des heiligen Georg auf der anderen. Man muss wissen, dass sich über 80 Prozent der Bevölkerung Serbiens zur serbisch-orthodoxen Kirche bekennen. In jedem Laden gibt es Kerzen, die man für die Toten aufstellen kann und in vielen Häusern hängen die Ikonen der Heiligen.

Der Šumarice Gedenkpark (Spomen-park Kragujevački oktobar)
Im zweiten Weltkrieg gab es in Kragujevac und ganz Serbien zahlreiche Massaker an der Zivilbevölkerung durch die deutsche Wehrmacht und ihrer Kollaborateure. Für jeden getöteten deutschen Soldaten wurden 100 Zivilisten hingerichtet, für jeden Verwundeten 50 Zivilisten, was am Ende zu Tausenden von Toten allein in Kragujevac und Umgebung führte. Die Einwohner gedenken der Toten jährlich am 21. Oktober. An diesem Tag fand das größte dieser Verbrechen statt, bei welchem in wenigen Tagen über 2000 Menschen genau an dieser Stelle ermordet wurden, darunter Jugendliche und Kinder, die gerade zur Schule gingen.
Verschiedenste Denkmäler finden sich in dem Park, das bekannteste darunter ist das Werk “Gebrochene Flügel” des Künstlers Miodrag Živković, welches 1963 hier aufgestellt wurde. Es zeigt die Gesichter der getöteten Schüler auf einem riesigen weißen Flügel einer Taube in Form eines V.
Adresse: Desankin venac bb, Kragujevac

Das Museum des Völkermords “21. Oktobar”
Am Haupteingang zum Park findet sich ein ungewöhnliches rotes Bauwerk bestehend aus 33 Türmen ohne Fenster, welches das Museum des Völkermords in Kragujevac beherbergt. Jeder Turm hat eine transparente Decke, welche den Besucher zwingt nach oben zu schauen. Der Turm symbolisiert dabei eines der Massengräber, während die Decke die Hoffnungslosigkeit der Hingerichteten zum Ausdruck bringen soll, die gen Himmel schauten. Auch im Inneren des Museum finden sich eindrucksvolle Kunstwerke, die an diese grausamen Verbrechen erinnern.
Adresse: Desankin venac bb, Kragujevac

Das Nationalmuseum
Über tausend moderne wie auch alte Kunstwerke erwarten den Besucher hier. Dazu noch über 10.000 ausgestellte archäologische Fundstücke und eine gewaltige Menge an Studienmaterial. Die Kunstsammlung entstand auf Bestreben von Fürst Miloš, als er 1823 vom Deutschen Freiherrn von Herder sein erstes Gemälde geschenkt bekam. Es sind zumeist Werke von serbischen Künstlern aus  verschiedenen Epochen.
Adresse: Vuka Karadžića 1, Kragujevac

Die alte Kirche
Diese Kirche wurde von Fürst Miloš in Auftrag gegeben, der die besten Baumeister des Landes kommen ließ, um sie zu errichten. Der Ort ist von großer historischer Bedeutung, da sie die erste Kirche des freien Serbiens und somit Verkündungsplatz für Verfassungen und Edikte war. Auch das Parlament tagte hier einst.
Adresse: Kosovska 2, Kragujevac

Die neue Kirche (Svetouspenjski Saborni Hram)
Diese Kirche steht mitten im Zentrum von Kragujevac an der Hauptstraße. Wunderschöne Malereien, Gravuren und Verzierungen schmücken ihr Inneres. Ihr Baustil wird als russisch-byzantinisch bezeichnet und sie wurde ca. 1884 fertiggestellt.
Adresse: Kralja Aleksandra Prvog Karadjordjevica 31, Kragujevac

Crvena-Zastava Fabrik
Der Sozialismus unter Tito unterschied sich in mehreren Punkten von dem Sozialismus der DDR oder der Sowjetunion. Man führte eine Arbeiterselbstverwaltung ein, was sicher auch durch die historischen Forderungen der Arbeiter Kragujevacs im 19. Jahrhundert begründet war. Die Arbeiter konnten ihre Direktoren aus den eigenen Reihen wählen und waren flexibler, was Löhne sowie Produktion anging. Damit gelang ihnen ein gewaltiger Schritt in Richtung Demokratisierung der Wirtschaft. So gibt es vor der alten Fabrik auch die Statue eines Arbeiters, welche daran erinnert.

Das Museum in der alten Gießerei (Muzej Stara livnica)
Die Fabrik wurde 1953 teilweise in ein Museum umgewandelt, welches die industrielle Entwicklung der Stadt darstellt. Hier kann man auch alte Werkzeuge und Waffen begutachten, die früher hier hergestellt wurden.
Adresse: Trg Topolivaca 4, Kragujevac

Das Rathaus
Die Stadthalle ist ein Beispiel für die sozialistische Architektur der 70er Jahre.
Vor dem Rathaus ist ein Platz, auf dem das „Uspenje“-Denkmal steht, um an die Gefallenen der NATO-Bombardierungen im Jahre 1999 zu gedenken, bei dem in Kragujevac über 3500 Menschen starben, darunter auch 89 Kinder.

In Kragujevac findet sich auch das alte Haus des serbischen Dichters Đura Jakšić, doch leider ist es ziemlich verfallen und wird nicht mehr erhalten. Kurz vorher hatte ich seine Statue in Belgrad im wundervoll romantischen Skadarlija gesehen.

Wer mobil ist, der sollte sich auch die faszinierenden Burgen und Klöster in der Umgebung der Stadt ansehen.

Die sagenhafte serbische Küche

Zunächst muss erwähnt werden, dass die serbische Küche besonders fleischlastig ist. Vegetarier werden hier wohl kaum glücklich werden. Die Gerichte sind oft deftig und unglaublich köstlich. Wer das Glück hat, an einem serbischen Barbecue teilnehmen zu können, wird aufpassen müssen, dass er nicht platzt.

Die bekanntesten Gerichte sind:

Pljeskavica – eine gefüllte große Fleischspezialität, bei der das Fleisch eingelegt und entsprechend gewürzt wurde
Cevap – die kleinen berühmten Fleischröllchen
Shopska-Salata – Salat mit Tomaten, Gurken und weißem Käse
Sarma – meistens Kohlrouladen, schmeckt gut mit Kajmak oder Knoblauch, es wird oft zu den Feiertagen serviert
Karađorđeva šnicla – eine frittierte Schnitzelrolle, welche gefüllt wird mit Kajmak, was eine Art von Sahne ist. Das Gericht wurde benannt nach dem Anführer des ersten serbischen Aufstands – Karađorđe
Punjene paprike – gefüllte Paprika
Pihtije – Kalte würzige Aspik-Würfel mit Fleisch, gewöhnungsbedürftig für die meisten Westeuropäer, aber irgendwie passend zu Rakija
Burek – Gefüllter Blätterteig, serbische Variante des bekannten türkischen Börek

Dazu werden meist Ajvar (Gemüsepaste mit Paprika), Fladenbrot und scharfe Zwiebeln gereicht.

Der sicherlich bekannte Nachtisch ist der Palačinke, also Eierkuchen mit schmackhafter Füllung und süßem Plazma-Pulver (gemahlenen Keksen) bestreut.

Typisch serbische alkoholische Getränke sind Slivovitz und Rakija. Um den wohl besten Rakija zu bekommen, einfach nach Gružanska Nit oder Zlatna Nit fragen

Restaurants in Kragujevac mit tollem Essen, Rakija und serbischer Volksmusik

Restoran Panorama
Das Restaurant befindet sich im obersten Stockwerk des Hotels Kragujevac. Hier kann man sich an einer edlen Atmosphäre erfreuen. Der Blick über die Stadt ist atemberaubend und besonders zum Sonnenuntergang zu empfehlen. Exzellenter Service, köstliche Speisen und gute Drinks zum vergleichsweise günstigen Preis verwöhnen den Gast hier. Perfekt, um ein Stück Torte zu essen und dabei über die ganze Stadt hinweg zu schauen.
Adresse: Kralja Petra I 21, Kragujevac

Restoran Mustang
In diesem schönen Restaurant kann man sich die serbische Küche zu Gemüte führen. Es ist am Hippodrom gelegen und man kann es sich in den wärmeren Monaten wunderbar auf der Terrasse bequem machen. Es gibt eine große Weinkarte, welche vor allem Weine vom Balkan auflistet.
Adresse: Dimitrija Tucovića, Kragujevac

Kafana Balkan
Dieses Kafana (eine Mischung aus Biergarten und Restaurant) ist fast schon legendär. Es ist im Zentrum gelegen und äußerst beliebt bei Einheimischen und Besuchern. Erstklassige Küche bei serbischer Volksmusik gibt es hier genauso wie leckeren Rakija. Innen ist das Kafana geschmückt mit schönen Bildern der Stadt. Wenn es warm ist, sollte man draußen Platz nehmen und sich an der Aussicht auf die neue Kirche erfreuen.
Adresse: Kralja Aleksandra i Karađorđevića 94, Kragujevac

Restoran Pevac
Ein schönes Ambiente und traditionelle Musik bietet dieses Restaurant. Im Garten gibt es einen kleinen Brunnen, welcher vor sich hinplätschert.
Adresse: Braće Ribnikar 5, Kragujevac

Restoran Oranica
Dieses wunderhübsche Restaurant mit traditioneller Küche ist am Sumarice See gelegen und bietet eine tolle Aussicht auf diesen. Man kann es sich draußen gemütlich machen oder innen am flackernden Kamin sitzen und der Live-Musik lauschen.
Adresse: Borivoja Glišica 25, Kragujevac

Cafe Srce
Wer Süßes mag, der kommt um das Srce nicht herum. Unglaubliche Torten, Kuchen und köstliche Eiscreme-Spezialitäten erwarten den Gast hier.
Adresse: Kneza Miloša, Kragujevac

Das Nachtleben der Stadt

Das Nachtleben spielt sich in den Kafanas und Bars der Stadt ab. Sie liegen meist nicht weit von der Fußgängerzone entfernt und so kann man in einer Nacht mehrere Bars und Clubs abklappern.

Die serbischen Frauen sind wunderschön und lieben es körperbetonte Kleidung zu tragen. Die Männer sind humorvoll, tolerant und scheinbar stets in Partylaune. Es ist leicht ins Gespräch zu kommen, da zumindest junge Leute sehr gut Englisch sprechen. Ich traf sogar Studenten, die durch ihre Studienzeit in der Schweiz fließend Deutsch sprachen.

Einige Orte sind besonders beliebt bei Touristen und Einheimischen:

Rakia Bar
In einem schicken Rot eingerichtet fühlt man sich hier sehr wohl. Über 150 Brandy-Sorten kann man hier probieren und dazu leckere Snacks zu sich nehmen.
Der Gast hat hier die Qual der Wahl: Über 30 verschiedene edle Obstbrände in allen möglichen Geschmackssorten und Liköre bietet die Bar an.
Adresse: Miloja Pavlovića 12

Hazard
Cafe am Tage und Bar in der Nacht. Das Hazard hat mit seinen Bücherregalen und Sofas eine regelrechte Wohnzimmeratmosphäre. Es ist im zweiten Stock des Einkaufszentrums “Radnički” gelegen, das in der Stadtmitte zu finden ist. Ein großer Balkon erlaubt eine nette Aussicht.
Adresse: 27. marta 19 T.P.C. Radnički, Kragujevac

Club Buena Vista
Eine lustige Bar, weil sie auf südamerikanisch getrimmt ist und sich dem Anti-Imperialismus verschrieben hat. Hier gibt es Cocktails, die Namen tragen wie “PUT-IN-HILLARY”, “FA-Q-USA”, “USA COLAPS” oder den allseits beliebten “TEXAS LIBRE”. Die Cocktails sind top und man kann hier gut feiern.
Adresse: Kralja Petra I 46, Kragujevac

Tapas Bar
Dieses zentral gelegene Restaurant bietet vielfältige Speisen in ausgezeichneter Qualität. Selbstverständlich gibt es hier wie der Name schon verspricht die beliebten Appetithäppchen zu gutem Wein. Die Küche ist hier eher brasilianisch geprägt.
Adresse: Branka Radicevica 10/A

Marabu
Diese Bar bzw. dieses Cafe besitzt drei Stockwerke, die in verschiedenen Stilen gehalten sind. So ist beispielsweise die Bartheke des Marabu in der Art eines Piratenschiffs entworfen worden. Es ist ein Anziehungspunkt für junge Leute und eine Band sorgt für die richtige Stimmung. Tagsüber kann man es sich draußen gemütlich machen und sich seinen Kaffee schmecken lassen.
Adresse: Miloja Pavlovica 9/17

Club Geto
Wenn man Rock, Punk und eine etwas düstere Atmosphäre mag, ist man im Geto an der richtigen Adresse. Der Club ist an der Hauptstraße gelegen und ideal, um einige Stunden hier zu verbringen.
Adresse: Kralja Aleksandra I Karadjordjevica 45

Club Casino
Ein schicker Club, der ein jüngeres Publikum anzieht. Hier wird meist Popmusik gespielt, aber es gibt auch Auftritte von Bands aus ganz Serbien.
Adresse: Kralja Aleksandra I 71

Volpe Nightclub
Dieser relativ neue schicke Club konnte sich schnell bei den Partygängern Kragujevacs etablieren, was sicher auch an seiner zentralen Lage liegt. Immer wieder gibt es hier Auftritte von Livebands und Studentenparties.
Adresse: Kralja Petra I 18


Die serbische Sprache

Ein bißchen Serbisch zu lernen kann den Aufenthalt sehr verschönern. Die Serben lieben es, wenn man ihnen sprachlich entgegenkommt oder sich bemüht, ihre Kultur und Geschichte zu verstehen. Außerdem sind gerade ältere Herrschaften nicht mit dem Englischen vertraut. Der Vorteil am Serbischen ist vor allem, dass man sowohl lateinische wie auch kyrillische Schrift verwendet. Viele Schilder oder Zeitungen sind in beiden Schriften vorhanden, was äußerst praktisch ist. Anständige Bücher zum Serbisch lernen sind auf dem deutschen Markt verdammt rar gesät oder von schlechter Qualität, weshalb ich lieber Apps zum Lernen empfehle.

Folgende Apps sind perfekt geeignet, um erste Vokabeln und Sätze zu lernen:

  • L-Lingo Lerne Serbisch (aktuell 19,99€ um alle Lektionen zu bekommen, wobei man jedoch auch gut mit der kostenlosen Variante starten kann)
  • Die Erweiterung Learn Serbian Phrasebook (Deutsch ist verfügbar) mit den wichtigsten Redewendungen in Serbisch

Wer Englisch spricht, findet übrigens mehrere hervorragende Sprachkurse und eine Menge Lernmaterialien kostenlos online.

 

Alle angegebenen Preise und Informationen sind vom Stand Januar 2017 und ohne Gewähr.

Fotos: © reiseblogmagazin.de

Hat dir dieser Artikel gefallen? Teile ihn!

Hinterlasse einen hilfreichen Kommentar!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Stylebloggerin Sonja berichtet von ihren Reisen

Hi Sonja, kannst du uns ein bißchen über dich erzählen? Ich bin ein ganz normales Mädchen, das es liebt die...

Schließen